Individuelle Kennzeichnungen mit Lasertechnik

Durch unser einzigartiges Service- und Leistungsangebot gelten wir heute nicht nur deutschlandweit als zuverlässiger Partner...

Unser qualifiziertes und freundliches Fachpersonal mit 19 Jahren Erfahrung steht Ihnen für Ihre individuellen Anfragen gern zur Verfügung.

Durch unseren Hightech-Lasern sind wir in der Lage von Industrieteilen bis hin zu Werbeartikel mit CAD-Datensätzen, QR-Codes, Data-Matrix Codes, Barcodes, Texten, Logos, Bilder usw. zu kennzeichnen.

Unsere Laseranlagen beschriften praktisch alle Metalle und Kunststoffe und eine Vielzahl anderer Materialien dauerhaft und ohne unerwünschtes Einbringen zusätzlicher Stoffe. 

Meist erfolgt die Lasermarkierung durch eine Farbveränderung des Materials selbst, wobei unerwünschte Oberflächenveränderungen durch Furchen oder Grate ausbleiben. Je nach Materialtyp kommen verschiedene Beschriftungsverfahren und Strahlquellen zum Einsatz.

 

Laserbeschriften von Metallen

Für die Laserbeschriftung von Metallen stehen, je nach Anforderungsprofil, prinzipiell drei Verfahrensalternativen zur Verfügung.

  • Lasergravur
  • Anlassbeschriftung
  • Selektives Abtragen
     

Vorteile auf einen Blick

  • kontraststarke und abriebfeste Lasermarkierungen
  • unversehrte Oberflächen (Anlassbeschriftung), wichtig z.B. für die Medizintechnik
  • schneller als mechanische Verfahren
  • sehr kleine Strichstärken realisierbar
  • flexible, individualisierbare Inhalte

Lasergravur

Beschriftungen und Tiefenbeschriften sind Technologien, die auf dem gleichen Verfahrensprinzip beruhen, dem laserinduzierten Abtrag durch Schmelzverdrängung bzw. Verdampfen. 

Die Tiefenbeschriftung dient der flexiblen Erzeugung einer fälschungssicheren und unter Verschleiß- und Korrosionsbeanspruchung dauerhaften direkten Produktkennzeichnung. 

Anwendung findet dieses Verfahren bei allen Metallen, Keramik und einigen Kunststoffen.

Anlassbeschriftung

Wird lediglich unter Einwirkung von Wärme und Sauerstoff die Farbe des Metalles verändert, ohne dass es zu einem nennenswerten Materialabtrag kommt, so bezeichnet man den Vorgang als Anlassbeschriftung.

Das Anlassbeschriften wird vor allem bei Edelstahl eingesetzt, findet im Allgemeinen aber Anwendung bei allen Metallen, die unter dem Einfluss von Wärme und Sauerstoff ihre Farbe ändern.

Ein großer Vorteil des Anlassbeschriftens ist, dass bei diesem Verfahren kein Aufwurf neben der Lasermarkierung entsteht. Somit können bereits fertig bearbeitete Oberflächen beschriftet werden.

Langsamer als das Gravieren ist das Verfahren deshalb, weil der Prozess ein rein thermischer ist.

Selektives Abtragen

Ein weiteres Verfahren stellt das Abtragen mittels Laser da. Dieses Verfahren wurde ursprünglich speziell für durchscheinende hintergrundbeleuchtete Bedienelemente entwickelt, bei denen mit dem Laser eine lichtundurchlässige Deckschicht von einem transparenten Grundwerkstoff entfernt wird (Tag-Nacht-Design). Das gezielte, selektive Abtragen von Farb- oder Eloxalschichten mit dem Lasermarkierer erlaubt die farbige Laserbeschriftung von Metallen. Unter der abgetragenen Farb- oder Eloxalschicht kommt ein andersfarbiges Material zum Vorschein.

Vorteile auf einen Blick

  •  kontraststarke und abriebfeste Lasermarkierungen
  •  sehr kleine Strichstärken realisierbar
  •  flexible, individualisierbare Inhalte

Tag-Nacht-Design

Die Tag & Nacht-Beschriftung von Kunststoffbauteilen ist weit verbreitet - beispielsweise im Automobilbau oder in der Unterhaltungselektronik. Dazu trägt der Lasermarkierer selektiv einzelne Lackschichten von mehrschichtig lackierten Kunststoffteilen ab. Darunter kommt das helle, durchscheinende Kunststoffmaterial zum Vorschein.

Abtragen

Das gezielte, selektive Abtragen von Farb- oder Eloxalschichten mit dem Lasermarkierer erlaubt die farbige Laserbeschriftung von Metallen.  

Unter der abgetragenen Farb- oder Eloxalschicht kommt ein andersfarbiges Material zum Vorschein.

Laserbeschriften von Kunststoffen

Farbumschlag, Aufschäumen oder Gravieren

Die Lasermarkierung von Kunststoffen beruht auf der Einkopplung des Laserlichtes. Der Energieeintrag führt zur Karbonisierung oder einem Aufschäumen des Polymers. Eine farbliche Veränderung ist die Folge.

Vorteile auf einen Blick

  • keine Vor- und Nachbehandlung nötig
  • kontraststarke und abriebfeste Lasermarkierungen
  • unversehrte Oberflächen (Farbumschlag)
  • schneller als mechanische Verfahren
  • sehr kleine Strichstärken realisierbar
  • flexible, individualisierbare Inhalte
  • für schwer zugängliche Stellen geeignet

Farbumschlagbeschriftung

Die Lasermarkierung von Kunststoffen beruht auf der Einkopplung des Laserlichtes. 

Der Energieeintrag führt zur Karbonisierung oder einem Aufschäumen des Polymers. 

Eine farbliche Veränderung ist die Folge. 

 

Karbonisierung (thermochemische Reaktion) verursacht einen Umschlag zur dunklen Markierung.

Aufschäumen (Bildung von kleinsten Gasbläschen, die bei der Abkühlung dauerhaft eingeschlossen werden) zu einer hellen Markierung. Additive können die Absorptionseigenschaften verbessern, wobei der Farbumschlag in der Regel von der thermischen Wechselwirkung des Polymers selbst verursacht wird.

Kunststoffe mit Additiven

Der Einsatz lasersensitiver Additive in Kunststoffen kann in bestimmten Anwendungsfällen deutliche Vorteile mit sich bringen. 

Additive in Kunststoffen können die Konturschärfe und den Kontrast und somit die Lesbarkeit der Beschriftungsinhalte deutlich erhöhen, z.B. bei maschinenlesbaren Codes.  

Bei transparenten und halbtransparenten Materialien bewirken Additive eine gleichmäßigere Kontrastverteilung. 

Die Hinzugabe von Additiven  ermöglicht eine große Auswahl von Produktfarben und ist für die Beschriftbarkeit einiger Materialien von entscheidender Bedeutung.

Laserbeschriftung und Schneiden von Folien

Folien flexibel beschriften und schneiden

Die Folienbeschriftung kommt in der Regel dann zum Einsatz, wenn eine direkte Lasermarkierung des Werkstückes nicht möglich oder sinnvoll ist.

 

Vorteile auf einen Blick

  • keine Vor- und Nachbehandlung nötig
  • Text, Grafiken, Strich- und Matrixcodes
  • Markieren und Schneiden in einem Gerät

Markierung

Spezielle Mehrschichtfolien werden mit dem Laser markiert. Text, Seriennummern, Barcodes, form und Inhalte der Folien sind frei programmierbar. 

Am Ende der Beschriftung werden die Folien mit dem Laser in beliebigen Konturen ausgeschnitten. Dabei bleibt die Trägerfolie unverletzt. 

Ein weites Einsatzfeld dieses Verfahrens ist die Automobil- und deren Zulieferindustrie.

Service

Durch unseren Hightech-Lasern sind wir in der Lage von Industrieteilen bis hin zu Werbeartikel mit CAD-Datensätzen, QR-Codes, Data-Matrix Codes, Barcodes, Texten, Logos, Bilder usw. zu kennzeichnen.

Der Lasermarkierer beschriftet praktisch alle Metalle und Kunststoffe und eine Vielzahl anderer Materialien dauerhaft und ohne unerwünschtes Einbringen zusätzlicher Stoffe. Meist erfolgt die Lasermarkierung durch eine Farbveränderung des Materials selbst, wobei unerwünschte Oberflächenveränderungen durch Furchen oder Grate ausbleiben. Je nach Materialtyp kommen verschiedene Beschriftungsverfahren und Strahlquellen zum Einsatz.

Versandhinweis

Versand streng neutral mit Ihrem Lieferschein.

Unsere Geschäftszeiten

Mo - Fr  8:00 - 17:00 Uhr

 

Effizienz

Qualität erkennt man vor allem an 

19 Jahren erfahrung.

Diskretion

Versandhinweis: Versand streng neutral mit Ihrem Lieferschein.

Seriosität

Wir beschriften Industrieteile für die Lieferanten der Automobilbranche mit Kennzeichnungen, wie z. B. entsprechenden Nummerierungen, Zeichen oder Data Matrix, QR-Code mit fortlaufender Nummer

und Werbeartikel für bekannte Werbemittelhersteller und ca. 70 Werbemittelhändler.

Kontakt

2BV-DESIGN
Inh. Nenad Valjetic
Schulstr. 2
73111 Lauterstein

Telefon: +49  (0) 7332 - 308 9855

E-mail: info(at)2bv-design.de

 

Ich bin damit einverstanden, dass diese Daten zum Zweck der Kontaktaufnahme gespeichert und verarbeitet werden. Mir ist bekannt, dass ich meine Einwilligung jederzeit widerrufen kann.*

* Kennzeichnet erforderliche Felder